Thernberger Burgbräu - Ein Traum wird wahr

Thernberger Burgbräu

Köstliches Bier in schwarzen Müller-Flaschen. Johannes Binder und Reinhard Gallei erfüllen sich einen Jugendtraum – mit Leib und Seele

Am 2. Juni war es soweit: Die große Abfüllung des im Mai gebrauten "Sommer 2017" und des "Kleinen Brau(n)er" - zwei handwerklich hergestellten Bieren, gebraut nach Thernberger Burgbräu Tradition findet statt. Binder und Gallei wollen "die handwerkliche Tradition des Bierbrauens" wieder aufleben lassen und "abseits vom großindustriellen Standardbier der geschmacklichen Vielfalt des Gerstensaftes" wieder mehr Beachtung schenken.

Seine ersten Brauversuche startete Johannes Binder schon 1999 - damals noch als Informatik-Schüler: mit selbst geerntetem Hopfen, der direkt unter der Burg Thernberg wächst, Malz vom Bauern selbst vermälzt, einem Päckchen Germ und dem Küchengeschirr der Mutter. Damals keimte erstmals der Wunsch auf, eines Tages eine Brauerei zu gründen. Aus dieser Zeit stammt auch der Name für das heutige Bier: Thernberger Burgbräu.

Heute - also bald 20 Jahre später - hat Johannes Binder es geschafft. Gemeinsam mit seinem Freund Reinhard Gallei gründete er im heurigen Jahr die Binder & Gallei Spezialbiere OG. Gebraut wird bei einem befreundeten Brauer aus Krumbach nach original Thernberger Rezeptur (die ganze Geschichte gibt hier).

Das Sortiment besteht aus derzeit drei Bieren:

  • Lager Thernberger Brauart, einem hellen Lager
  • Kleiner Brau(n)er, einem Münchner Dunkel
  • Sommer 2017 - ein Jahreszeitenbier mit wenig Alkohol und frischem Aroma nach Zitrusfrüchten

Erhältlich sind die Biere, abgefüllt in der stylischen, schwarzen Long-Neck Flasche in Thernberg, Schlagerstraße 15, oder in der Verkaufsstelle Scheiblingkirchen, Nußackergasse 169 (genauere Infos auf www.thernberger-burgbraeu.at)

Was Johannes Binder mit einem Lotto 6er machen würde? Die Burg kaufen, sie renovieren, und daraus eine Brauerei machen. Folgen Sie dem Thernberger Burgbräu auch auf Facebook.