Bei Hamlitsch läuft's wie geschmiert

Kostbares Öl, gewachsenes Wissen & jede Menge Sorgfalt.

1955 pachtete Josef Hamlitsch eine Ölmühle in der Weststeiermark und setzte damit den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte.
Mit beharrlichem Qualitätsstreben und einer ausgeklügelten Vertriebsstrategie gelang es rasch, die wirtschaftliche Situation abzusichern und die Umsätze erheblich zu steigern. Als die Familie Hamlitsch 1972 schließlich das Unternehmen kaufte, hatte man sich aufgrund der herausragenden Produktqualität bereits einen ausgezeichneten Ruf erworben.

Seit jeher setzt man in der Ölmühle Hamlitsch auf bestes Rohmaterial und höchste Sorgfalt bei der Verarbeitung, um schließlich jenen ausgezeichneten Geschmack des Endprodukts zu erreichen, der dieses liebevoll geführte Unternehmen so erfolgreich macht.

Seit 2000 führt Guntram Hamlitsch jun. die Geschicke des Unternehmens. Gemeinsam mit seiner Frau Ulrike perfektioniert er die langjährige erfolgreiche Unternehmensphilosophie. So verfolgt man neben den hohen Qualitätsansprüchen beginnend bei den Rohwaren bis zum fertigen Produkt auch ein Maximum an Flexibilität, um in kürzester Zeit auf Kundenwünsche zu reagieren. Eine ebenso große Stärke des Unternehmens, die von vielen Kunden sehr geschätzt wird.

Der Zeit folgend hat man 2007 eine moderne und innovative Betriebsstätte errichtet, um den Erfordernissen und Herausforderungen des Marktes auch in Zukunft gerecht zu werden.

Die Anlage im Wirtschaftspark Deutschlandsberg befindet sich produktionstechnisch auf höchstem Niveau und der angeschlossene Mühlenladen punktet mit fachkundiger Beratung und imposanter Produktvielfalt.

Authentische, naturnahe Produkte, sowie konstant hohe Standards in Punkto Arbeitsbedingungen und Zertifizierungen bilden die Basis für maximale Produktqualität und hohe Kundenzufriedenheit.

Als Familienbetrieb ist die Ölmühle Hamlitsch bestrebt auch im Sinne nächster Generationen nachhaltig zu wirtschaften. So hat man seit 2014 eine eigene Photovoltaikanlage in Betrieb. Die damit produzierten 15.000 kWh Strom gewährleisten eine konstante Temperatur und damit optimale Lagerbedingungen und tragen gleichzeitig dazu bei 13.460 kg CO2-Emissionen pro Jahr zu vermeiden.

Die ausschließliche Verwendung heimischer Saaten verkürzt Transportwege und auch die 2014 erfolgte Umstellung auf LED-Beleuchtung reduzierte den Stromverbrauch erheblich, was zu einer weiteren Reduktion der Emissionen beitrug.

Das Steirische BIO Kürbiskernöl aus dem Hause Hamlitsch wird nach alter Tradition durch schonendes Rösten und Pressen schalenlos gewachsener biologischer Kürbiskerne hergestellt. Lein- und Hanföl wird ausschließlich aus österreichischer Saat in schonendem Verfahren, ohne Filtration, kalt gepresst. Feinstes Kürbiskern Pesto als reines Naturprodukt ohne Konservierungsstoffe, handgeschöpfte Schokolade wie auch Knabberkerne verschiedener Geschmacksrichtungen runden das Angebot ab.

Nicht nur die Arbeitsbedingungen der eigenen MitarbeiterInnen, sondern auch die Bedingungen auf Lieferantenseite haben bei Familie Hamlitsch einen hohen Stellenwert. Dazu gehören ein faires Miteinander und eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten - vom Anbau bis zur Abfüllung in Flaschen.

Wir schätzen diesen verantwortungsvollen Umgang mit Mensch & Umwelt und können diese Unternehmensphilosophie jedenfalls zu 100% unterstützen.

Es erfüllt uns mit Freude, für die Ölmühle Hamlitsch Lieferant und Partner zu sein.

Ölmühle Hamlitsch
https://www.hamlitsch.at