Ein Interview mit unserem Verschluss-Experten Eduard Schiebl

In der Welt des Weins steht Qualität an oberster Stelle, und der Schraubverschluss von Stelvin, hergestellt von Amcor, setzt hier neue Maßstäbe.
Als Weltmarktführer hat Stelvin nicht nur die Weinverschlussindustrie revolutioniert, sondern auch einen neuen Standard für Aromaerhaltung und Frischekonsistenz mit Produkten wie Stelvin, Stelvin Plus und der Inside Serie gesetzt.

Unser Experte für Weinflaschenverschlüsse, Eduard Schiebl, stand uns in einem Interview Rede und Antwort.

Müller Glas: Stelvin wird als Weltmarktführer im Bereich der Weinverschlüsse betrachtet. Warum gilt Stelvin als das Original?

Eduard Schiebl: Amcor, der Hersteller von Stelvin, ist seit fast 60 Jahren aktiv. Stelvin hat sich im Laufe der Jahre als bedeutender Standard in der Weinindustrie etabliert.

Die exklusive Vertriebspartnerschaft mit Müller Glas für Österreich und Ungarn sowie die weitverbreitete Verwendung durch österreichische Winzer unterstreichen den Ruf der herausragenden Qualität und Zuverlässigkeit des Stelvin BVS-Verschlusses.

Müller Glas: Seit 2013 ist das neue Druckzentrum in Göttlesbrunn in Betrieb. Wie hat diese Investition die Flexibilität und den Service für Ihre Kunden verbessert?

Eduard Schiebl: Die Eröffnung des Druckzentrums in Göttlesbrunn war ein entscheidender Schritt. Diese Investition ermöglicht eine bemerkenswerte Flexibilität und verkürzt die Lieferzeiten erheblich.

Mit unserer Folienprägemaschine kann der Kunde zwischen sechs verschiedenen Druckfarben wählen, darunter Schwarz, Grau, Silber, Gold, Bronze und Weiß. Es stehen auch 50 Lagerfarben zur Auswahl. Eine Bedruckung ist bereits ab 3 Kartons möglich.

Müller Glas: Welche konkreten Vorteile bieten Stelvin Schraub-Verschlüsse im Vergleich zu herkömmlichen Korkverschlüssen?

Eduard Schiebl: Mit einem Stelvin-Verschluss hat man keinen Korkgeschmack, das ist schon mal ein tragendes Argument. Zusätzlich zu ihrer Funktionalität sind Stelvin-Verschlüsse praktisch, einfach zu öffnen und erfordern keinen Overcap, da es sich um einen Longcap-Verschluss handelt.
Die Banderole-Nummer steht direkt oben am Verschluss.

Das Ziel besteht darin, mit Stelvin-Verschlüssen das frische Aroma und die Spritzigkeit des Inhalts lange zu erhalten.

Müller Glas: Wie unterscheiden sich die verschiedenen Stelvin-Verschlüsse voneinander?

Eduard Schiebl: Es gibt den Stelvin, den Stelvin Plus sowie den Stelvin Inside-Verschluss.

Der Stelvin Verschluss wird im großen Werk in Chalon hergestellt. Dieser ist etwas kostengünstiger und die Bedruckung erfolgt mittels Flachdruck oder zusätzlichem Offset Seitendruck.

Für den Stelvin Verschluss garantiert Amcor eine Eignung bis 4 bar, sofern man sich an die Spezifikationen hält. Ausgenommen ist hierbei der Stelvin Lux-Verschluss mit Innengewinde. Da beim Verschluss die Tiefenziehung simuliert wird, sind hier nur bis 1 bar möglich.

Müller Glas: Was hat es mit dem Begriff ShapeArt in diesem Zusammenhang auf sich?

Eduard Schiebl: ShapeArt ist eine weitere Innovation im Design – einerseits kann mit Amcor eine eigene Form „Shape" entwickelt werden, andererseits gibt es mit „Texturing" die Möglichkeit eines erhabenen Logos oder kundenspezifischer Struktur auf der Seite.

Bei der Texturierung liegen 2 frei verfügbare Strukturen auf: Wellen- bzw. Kastel-Druck. Diese können ab 3 Paletten sortenrein produziert werden, wird eine eigene Struktur gewünscht, kommen Werkzeugkosten hinzu.

Müller Glas: Inwieweit unterscheiden sich der Stelvin Plus sowie der Stelvin Inside-Verschluss vom Stelvin-Verschluss?

Eduard Schiebl: Der Stelvin Plus-Verschluss wird im kleinen Werk in St. Seurin produziert. Bestellen kann man bereits ab einer Palette.

„Stelvin+" steht nicht so sehr für die Bezeichnung vom Werk, sondern viel mehr für die erhabene Prägung am Kopf bzw. der speziellen Einfärbtechnik der „Pistolage“ - ein Seitendruck wird mittels Siebdruck adaptiert.

Im kleinen Werk ist auch die Herstellung von mehr Farbvarianten möglich. Es können mehrere Farben zusammengemischt werden, sowie ein metallischer Effekt und auch gummierte Verschlüsse, auf Wunsch, hergestellt werden.

Es gibt dann auch noch den Stelvin-P. Die mit der speziellen Pressure-Zinneinlage ausgestatteten BVS-Verschlüsse halten einen Innendruck von bis zu 6 bar stand und sind für klassische Schaumweine geeignet.

Müller Glas: Und was hat es mit der Stelvin Inside Serie auf sich?

Eduard Schiebl: Seit 10 Jahren bietet Amcor auch die Inside Serie an, welche mit 4 verschiedenen Dichtscheiben erhältlich ist. Die Einlagen sind ohne PVDC und Zinn, die Flüssigkeit kommt nur mehr mit PET in Kontakt.

Von Verschluss zu Verschluss ist der Faktor der Sauerstoff-Durchlässigkeit nach oben hin das 10fache. Der O1, bei dem die Zinn- durch eine Aluminiumschicht ersetzt wurde ist die Sauerstoff-Durchlässigkeit am geringsten (ähnlich der klassischen Zinneinlage), gefolgt vom O3 (ähnlich der klassischen Saranex-Einlage), danach noch O5 und O7.

Müller Glas: Wie unterstützt Ihr Team Ihre Kunden bei der Auswahl und Verarbeitung von Stelvin-Verschlüssen?

Eduard Schiebl: Das Team im Vertriebsinnendienst und -außendienst fungiert als kompetenter Berater für unsere Kunden. Gemeinsam mit der für die Klischees verantwortlichen Firma wird die Machbarkeit des Logos überprüft, um das beste Druckergebnis zu erzielen.

Müller Glas: Wie sieht die Zukunft für Stelvin aus, und können Sie uns einen Ausblick auf mögliche Entwicklungen in diesem Bereich geben?

Eduard Schiebl: Hier ist besonders der „Stelvin Inside" zu erwähnen.
In den nächsten Jahren ist angedacht, die Zinn- bzw. Saranex-Einlage durch die O1 bzw. O3-Einlage zu ersetzen – ein Schritt in Richtung neuester Standards.

Müller Glas: Bei Amcor wird das Thema Nachhaltigkeit besonders großgeschrieben.

Eduard Schiebl: Ja, genau. Amcor Capsules setzt mit dem neuen TRANSPARENCE-Programm seine Nachhaltigkeitsagenda in den Mittelpunkt, um kontinuierliche Verbesserungen mit Fokus auf den ökologischen Fußabdruck zu erreichen.
TRANSPARENCE basiert auf drei Säulen: Reduzieren, Recyclen und Respekt.

Ziel ist es, bis zum Geschäftsjahr 2025 den CO2-Fußabdruck um 18% zu reduzieren, ausschließlich recycelbare oder wieder verwendbare Verpackungen anzubieten und dabei den Respekt für unseren Planeten zu wahren.

Alle Amcor Capsules-Werke erzeugen keinerlei Abfall für Deponien und sind strategisch in der Nähe traditioneller Produktionsregionen für Wein und Spirituosen platziert. Dies gewährleistet eine optimierte Transportkette.

Sie wollen beraten werden?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter: 02162 8251 oder office@muellerglas.at

Hier finden Sie weitere Infos zu Stelvin.

Einblick in unser Druckzentrum in  Göttlesbrunn.

Auszug aus den Lagerfarben

Verschluss-Personalisierung:

Beispiele für die Bedruckung von Stelvin-Verschlüssen

ShapeArt Texture 

Wählen Sie eine Standard-Textur oder erstellen Sie Ihr eigenes Design

Weitere Blogbeiträge:

myRex geht mit Rex & Co. ans Eingemachte

Eine Geschichte von traditionellem Erbe und moderner Interpretation

Mehr anzeigen
Presse
870 Aufrufe

Sammerhof Spirits - Essenzen des Salzkammerguts

Hier entstehen aus den Früchten der Natur exquisite Edelbrände

Mehr anzeigen
News
758 Aufrufe

Fermentista Andrea Bierwolf lässt die Mikroben tanzen

Mit ihren Bio Produkten bringt sie lebendige Freude ins Glas

Mehr anzeigen
News
878 Aufrufe

Auf der wilden Reise mit Kräuterwohl

Die Tirolerisch-Bayerische Connection Dagmar & Eugen Senn

Mehr anzeigen
News
974 Aufrufe

Michael Rybas Bienenhof Attersee

Eine Oase für Bienen und Natur

Mehr anzeigen
News
1446 Aufrufe

Weingut von Pia Strehn

Mehr Rosé geht nicht

Mehr anzeigen
News
1642 Aufrufe

Panüler Bräu

Die kleine aber feine Craft-Beer-Brauerei in Vorarlberg

Mehr anzeigen
News
1694 Aufrufe

Die Entwicklung des traditionellen Korkverschlusssystems hin zum innovativen Diam® Korken

Ein Blick hinter die Kulissen des Diam® Korkens mit unserem Verschluss-Experten Eduard Schiebl

Mehr anzeigen
News
438 Aufrufe

Kommentare ()

Product added to compare.
Cookie-Einwilligung