Weingut Heinrich - Wein mit Charakter

Gernot und Heike Heinrich zählen zu den Pionieren im „Österreichischen Weinbau“. Mit gut 100 Hektar Rebfläche gehört ihr Weingut zu den größten des Landes. Seit vielen Jahren werden vorwiegend Bio- und biodynamische Weine angebaut, welche verteilt über den ganzen Erdball zu finden sind. Nach den Kult-Rotweinen "Salzberg" und "Gabarinza", welche nach den Lagen in Gols benannt sind, sorgen Gernot und Heike mit Ihren Orangeweinen der Linie Freyheit für großes Aufsehen.

Das österreichische Weingut befindet sich in Gols am Neusiedlersee im Burgenland. In diesem prädestinierten Weinbaugebiet an den Ufern des flachen Steppensees wächst eine große Sortenvielfalt an kraftvollen Weinen heran. Von den Rebflächen, die im Besitz des Weingutes stehen, sind ca. 95% mit roten Rebsorten bestockt.  Neben Zweigelt, sind die Sorten Blaufränkisch, Sankt Laurent und Pinot Noir zu finden, die bekanntesten daraus hervorgehenden Kreationen, sind die Cuvées Pannobile, Gabarinza und Salzberg. Der Großteil der von Heinrich bewirtschafteten Weingärten befindet sich in Gols, ein Teil der Weingärten liegt an den Abhängen des Leithagebirges. Bei den von dort stammenden Weinen hat vor allem der „Blaufränkisch Alter Berg“, der aus einer Top-Lage bei Winden am See kommt, zum Renommee des Weinguts beigetragen.

Das Weingut Heinrich vereint in sich einen topmodernen Betrieb mit dem Reichtum der Natur. Dementsprechend weiden im Winter zwischen den Reben Schafe und zur Bodenvielfalt werden Kräutermischungen gepflanzt. Der Betrieb gehört dem Bioanbauverband Demeter an. Demeter-Winzer erzeugen Ihre Trauben und Bioweine nach Richtlinien, die weitaus strenger sind als die der EU-Ökoverordnung. Bei der Weinverarbeitung wird auf synthetischen Dünger, chemische Pflanzenschutzmittel sowie künstliche Zusatzstoffe verzichtet. Zudem ist das Weingut eines von 22 Mitgliedern der Gruppe respekt-Biodyn, deren Weine für das Streben nach höchster Qualität mittels eines zeitgemäßen biodynamischen Weinbaus stehen.

Das Weingut ist mehrmaliger Sieger des Falstaff-Rotweinpreises sowie der Vinaria-Trophy. Im 10. Cup der Gourmetwelten holte es sich letztes Jahr den 1. Platz mit seiner Spitzenlage Salzberg.

„Unser Anliegen ist es einen ausdrucksstarken, lebendigen Wein zu produzieren. Dazu braucht es ein entsprechendes Outfit. Flaschen und Verschlüsse – das ist eine wichtige Kombination und auch ein persönliches Ausdrucksmittel für den Winzer.“, so Gernot Heinrich. „Wir haben eine sehr gute Beziehung zu Müller Glas. All unsere Wünsche werden berücksichtigt und Informationen, die unsererseits benötigt werden, bekommen wir meistens innerhalb kürzester Zeit.“

www.heinrich.at

Weitere Blogbeiträge:

Kommentare ()