Margit Holzers Weg von der Betriebswirtin zur weithin bekannten Knoblauch-Bäuerin

Nie hätte sie gedacht, dass sie als Knoblauch- und Kräuterbäuerin tätig werden würde und das noch dazu mit großem Erfolg. Doch manchmal kommen die Dinge anders als erwartet.

Die Kärntnerin, aus St. Margarethen bei St. Paul im Lavanttal, verbrachte 17 Jahre in Italien und absolvierte in Mailand ihr BWL- und Marketing-Studium. Nachdem ihr Vater 2009 verstorben war und ihre Mutter 4 Jahre allein den Betrieb führte, kam Holzer aus Italien an den elterlichen Hof zurück, um sie zu unterstützen. Seitdem schlägt das Herz der landwirtschaftlichen Quereinsteigerin für innovative Landwirtschaft. Ihre rasche Anpassungsfähigkeit an neue Situationen kam Holzer zugute.

Mit neuen Ideen und einer gewissen Freude am Experimentieren schuf sie Nischen-Produkte die genau den Nerv der Zeit treffen.

Für die Verpackung ihrer einzigartigen Produkte hat Holzer sich für die  Gläser und Flaschen von Müller Glas entschieden.

"Die Zusammenarbeit mit Müller Glas hat von Anfang an bestens funktioniert und mir gefällt die persönliche und menschliche Ebene auf der wir zusammentreffen", so Margit Holzer zur Zusammenarbeit mit Müller Glas.

Black Garlic – schwarzes Gold aus St. Paul

Holzer ist mit ihren Produkten weithin bekannt, allem voran mit ihrem schwarzen Knoblauch, den sie unter dem Namen „Black Garlic“ vertreibt. Dabei handelt es sich um keine Sorte, sondern um einen aufwändigen Herstellungsprozess. Das Knollengewächs reift während eines monatelangen Fermentationsprozesses auf natürliche Weise. Dadurch werden die hochwertigen Inhaltsstoffe vervielfacht.

Das optisch ungewöhnliche Produkt schmeckt fantastisch und verspricht darüber hinaus ganz besondere gesundheitliche Wirkungen. Zudem setzt der "Black Garlic" - wie sonst bei Knoblauch üblich - kein starkes Aroma frei. Dementsprechend beliebt ist die schwarze Knolle bei Experten, Gourmets und Spitzenköchen.

Genuss vom Feld - regional und nachhaltig

Im Kärntner Lavanttal angebaut wächst der Knoblauch praktisch vor der Haustür des Konsumenten. Lange Transportwege fallen somit weg. Und das merkt man auch am frischen Geschmack.

Beliefert werden regionale Gastronomiebetriebe und Geschäfte. Zudem wird der Knoblauch ab Hof verkauft.

15 Sorten auf über 3 Hektar Land

Holzer hat 15 Sorten Knoblauch im Angebot. Darunter auch den Morado de las Pedroñeras, der Experten zufolge zu den besten Sorten weltweit zählt.

Neben dem Black Garlic wird auch frischer Knoblauch (Grünknoblauch) angeboten.

Innovativer Anbau von Spezialkulturen

Bei Margit Holzer finden sich neben Knoblauch auch Erdbeeren, Rhabarber, Kiwano und Okra im Angebot.
Die Erdbeeranlage befindet sich seit 60 Jahren im Familienbesitz. Seit 2016 wird auch Rhabarber angeboten. Darüber hinaus Kiwano, auch als afrikanische Hornmelone bekannt und Okraschoten. Die Okra ist eine der ältesten Gemüsepflanzen, die Schoten der Okra erinnern geschmacklich an Fisolen (grüne Bohnen). Inzwischen baut Holzer auch Safran an.

Genusswelten

Feinschmecker und Genießer kommen nicht nur in Holzers Betrieb & Online-Shop sowie bei diversen Handelspartnern auf ihre Kosten. Die Kärtnerin ist auch regelmäßig auf diversen Messen, Märkten sowie am Knoblauchfest in Sankt Paul im Lavanttal vertreten.


Fotocredit Produktfotos: Norbert Janesch 

Fotocredit Foto Frau Holzer: Haus der Region Wolfsberg 

www.holzer-austria.com

Weitere Blogbeiträge:

Kommentare ()

Product added to wishlist
Product added to compare.